Direkt zum Inhalt
:: Startseite / Erwerbstätigkeit / Landesdaten / Überblick zur Erwerbstätigkeit

Überblick zur Erwerbstätigkeit in Hessen 2014

Art der Angabe Insge-
samt
Männlich Weiblich Insge-
samt
Männlich Weiblich
in 1000 in %
Erwerbstätige 2 990 1 604 1 387 49,4 54,0 44,9
+ Erwerbslose 139 79 61 2,3 2,6 2,0
= Erwerbspersonen 3 130 1 682 1 447 51,7 56,6 46,9
+ Nichterwerbspersonen 2 930 1 290 1 640 48,3 43,4 53,1
= Bevölkerung 6 059 2 972 3 087 100,0 100,0 100,0

Begriffserläuterungen

Beteiligung am Erwerbsleben

Danach sind Erwerbspersonen (Erwerbstätige und Erwerbslose) und Nichterwerbspersonen zu unterscheiden (so genanntes "Erwerbskonzept").

Als Erwerbstätige werden alle Personen gezählt, die eine auf Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben, unabhängig von der geleisteten Arbeitszeit und der Bedeutung dieser Tätigkeit für den Lebensunterhalt.

Als Erwerbslose gelten Personen ohne Arbeitsverhältnis, die sich um eine Arbeitsstelle bemühen, unabhängig davon, ob sie beim Arbeitsamt als Arbeitslose gemeldet sind.

Alle nicht im Erwerbsleben stehenden Personen (z. B. Schulkinder, Nur-Rentner, Nur-Hausfrauen) werden als Nichterwerbspersonen bezeichnet.

Bevölkerung

Alle Personen, die ihre Hauptwohnung am Erhebungsstichtag in Hessen hatten. Die Hauptwohnung ist die vorwiegend benutzte Wohnung eines Einwohners. Für Verheiratete, die nicht dauernd getrennt von ihrer Familie leben, gilt die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie als Hauptwohnung. In Zweifelsfällen ist die vorwiegend benutzte Wohnung dort, wo der Schwerpunkt der Lebensbeziehungen der Person liegt.

Folgende Besonderheiten sind zu beachten:

1. Personen mit weiterer Wohnung im Ausland (z. B. Arbeiter auf Montage) sind der Bevölkerung ihrer im Bundesgebiet gelegenen Heimatgemeinde zugerechnet.

2. Soldaten im Grundwehrdienst oder auf Wehrübung verbleiben bei der Gemeinde, zu deren Bevölkerung sie vor ihrer Einberufung gehörten; in gleicher Weise wird auch bei Patienten in Krankenhäusern sowie Personen in Untersuchungshaft verfahren.

3. Nicht zur Bevölkerung gehören die Angehörigen der ausländischen Stationierungsstreitkräfte sowie der ausländischen diplomatischen und konsularischen Vertretungen mit ihren Familienangehörigen.