Direkt zum InhaltDirekt zur ThemenauswahlDirekt zum Inhalt
:: Startseite / Gesamtwirtschaft, Konjunktur / Pressemeldungen

62/2016         14.03.2016

Gewerbeanmeldungen in Hessen 2015 auf stabilem Niveau

Bei den hessischen Gewerbeämtern wurden insgesamt 63 580 Gewerbe angemeldet. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, hatten die Gewerbeanmeldungen vier Jahre in Folge eine negative Entwicklung von 79 780 Anmeldungen im Jahr 2010 auf 63 570 im Jahr 2014 verzeichnet.

Der größte Teil der Gewerbeanmeldungen im Jahr 2015 entfiel auf den Wirtschaftsabschnitt „Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“. Mit 12 570 (minus 3,2 Prozent) machte dieser Bereich knapp ein Fünftel aller hessischen Gewerbeanmeldungen aus. Den zweitgrößten Anteil an den Gewerbeanmeldungen hatte das Baugewerbe mit 9280 Anmeldungen.

Im Regierungsbezirk Darmstadt wurden 45 430 oder 71,4 Prozent aller hessischen Gewerbeanmeldungen registriert; 8660 bzw. 13,6 Prozent aller Gewerbeanmeldungen entfielen allein auf die Stadt Frankfurt am Main. Die Regierungsbezirke Gießen und Kassel registrierten im Jahr 2015 rund 9740 bzw. 8420 Gewerbeanmeldungen.

Einzelunternehmungen mit 49 170 und die Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit 8370 Einheiten machten den größten Teil der Anmeldungen aus. Die Zahl der Gewerbeanmeldungen mit der Rechtsform "Unternehmergesellschaft" (haftungsbeschränkt) lag im Jahr 2015 bei 1270.

Insgesamt wurden 17 320 oder 35,2 Prozent der Einzelunternehmen von Frauen angemeldet. Der Anteil an neu angemeldeten Einzelunternehmen durch ausländische Staatsangehörige betrug 34,4 Prozent (16 910). In 4610 Fällen waren die Inhaberinnen und Inhaber polnischer, in 2230 Fällen rumänischer und in 2020 Fällen türkischer Staatsangehörigkeit.

Vier Fünftel (51 280) der Gewerbeanmeldungen zählten zu den Neugründungen; 19 800 davon entfielen auf Kleinunternehmen, 21 060 auf Nebenerwerbsbetriebe und 10 420 auf Betriebsgründungen. Übernahmen in Form von Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung oder Gesellschaftereintritt lagen bei 4350 Einheiten und machten 6,9 Prozent der Gewerbeanmeldungen aus. Die Zahl der Unternehmenszuzüge sank um 1,7 Prozent auf 7680 und war somit niedriger als die Zahl der Unternehmensfortzüge mit 8090 Anzeigen (minus 1,1 Prozent).

Gewerbeabmeldungen

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen in Hessen im Jahr 2015 nahm im Vergleich zum Vorjahr um knapp 5 Prozent auf 66 450 ab.

Auskünfte erteilt:

Katharina Muno
Telefon: 0611 3802-158
E-Mail: katharina.muno@statistik.hessen.de